Elektro-Service Kießling GmbH in Großenhain OT Uebigau

SPS – Industrieanlagen effizient und zuverlässig steuern

Die Automatisierung hilft dabei, Produktionsprozesse zu beschleunigen und die Arbeitskosten zu reduzieren. Eine Form der Umsetzung stellt die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) dar. Diese erlaubt es, die Aufgaben einer Maschine genau vorzugeben und bei Bedarf an verschiedene Messdaten von Sensoren anzupassen.

Speicherprogrammierbare Steuerung – der einfache Weg zur Automatisierung

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um die Automatisierung Ihrer Industrieanlagen umzusetzen. Die speicherprogrammierbare Steuerung steht dabei insbesondere in Konkurrenz zur verbindungsprogrammierten Steuerung (VPS). Die Umsetzung von SPS bietet dabei jedoch zahlreiche Vorteile. Dabei ist zum einen die einfachere Einrichtung der Systeme zu nennen. Fast immer ist es nach der Umsetzung des ersten Entwurfs notwendig, zahlreiche Korrekturen an der Steuerungsanlage vorzunehmen. Bei der Verwendung von VPS ist es in diesem Fall notwendig, die entsprechenden Verbindungen neu zu verlegen. Bei SPS ist es hingegen lediglich notwendig, das Programm abzuändern. Das spart viel Zeit und damit Kosten. Ein weiterer Vorteil dieses Systems besteht darin, dass es vergleichsweise wenige Materialien benötigt. Auch das trägt zu geringeren Kosten sowie zu einem niedrigen Wartungsaufwand bei. Außerdem lassen sich die einmal erarbeiteten Programme bei Bedarf problemlos für weitere Anlagen vervielfachen.

In welchen Bereichen kommt SPS zum Einsatz?

Sie können die speicherprogrammierbare Steuerung im Prinzip in allen Bereichen einsetzen, in denen eine Automatisierung von Industrieanlagen erforderlich ist. Sie kommt in vielen verschiedenen Branchen zum Einsatz – beispielsweise in der Automobilindustrie, in der chemischen Industrie, in der Gebäudetechnik, in der Fördertechnik und in zahlreichen weiteren Bereichen.

Steuerung von Anlagen per SPS: Worauf ist zu achten?

Die Steuerung von Anlagen per SPS bietet zahlreiche Vorteile. Allerdings ist die Umsetzung nicht immer ganz einfach. Fehler bei der Planung und der Installation können das gesamte System nutzlos machen.

Korrekter Anschluss von Aktoren und Sensoren

Für die Steuerung von Anlagen kommen Aktoren zum Einsatz. Häufig handelt es sich dabei um Schütze, um elektrische Motoren anzuschalten. Doch auch Ventile und Antriebssteuerungsmodule finden zu diesem Zweck Verwendung. Darüber hinaus ist es jedoch auch notwendig, den Arbeitsfortschritt und verschiedene Umwelteinflüsse zu kontrollieren und die Tätigkeit daran anzupassen. Dazu kommen Lichtschranken, Temperaturfühler, Füllstandsmessgeräte, Endschalter sowie viele weitere Sensoren zum Einsatz. All diese Geräte müssen Sie sorgfältig auswählen und korrekt in Ihr System integrieren.

Sorgfältige Planung des gesamten Systems

Damit die Steuerung von Anlagen korrekt funktioniert, ist es sehr wichtig, das System für die speicherprogrammierbare Steuerung sorgfältig zu planen. Sie müssen sich genau überlegen, welche Aktoren, Sensoren und Geräte für die Statusanzeige Sie benötigen. Außerdem ist es notwendig, ein passendes Steuerungsgerät auszuwählen. Hierfür stehen vielfältige Angebote unterschiedlicher Hersteller mit ganz verschiedenen Eigenschaften zur Auswahl.

Speicherprogrammierbare Steuerung – Umsetzung durch Ihren Elektro­fach­betrieb

Die Steuerung von Anlagen per SPS gestaltet Ihren Betrieb effizient und zukunftsfähig. Für die Umsetzung ist jedoch ein hohes Fachwissen notwendig. Deshalb bietet es sich an, sich an unseren Elektrofachbetrieb zu wenden. Unsere Mitarbeiter verfügen über umfangreiche Kenntnisse in diesem Bereich und richten die Systeme so ein, dass sie zuverlässig und effizient arbeiten.

Schließen

Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen einen der folgenden Browser zu verwenden:

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.